Büchertipp: Riga im Detail

Reklame

Die lettische Hauptstadt ist eine europäische Metropole – und hat so viel zu bieten, dass ein extra Reiseführer durchaus angebracht ist, wenn man hier einige Tage verbringen möchte. Autorin Christiane Bauermeister ist Slawistin und eine Kennerin des Baltikums (siehe auch: „Baltikum“ DuMont Richtig Reisen….. Link).

U1.inddWer das Büchlein von Merian aufmerksam vor dem Besuch studiert, erhält so viele gute Tipps, dass ein paar Tage nicht mehr ausreichen. Als TopTen wird natürlich die Alberta iela empfohlen, die Straße mit den zahlreichen Jugendstilfassaden. Und auch das Ethnografische Freilichtmuseum fehlt in dieser Liste nicht. Aber auch der Speicherkomplex wird empfohlen – heute ein kreatives Kunstviertel.

Wirklich gut und praktikabel ist der herausnehmbare Stadtplan. Und auch die Tram-Übersicht in der hinteren Klappe ist hilfreich (denn Autofahren ist, wie in vielen Großstädten, nicht immer ein Vergnügen).

Dumm nur: Es fehlen Angaben in der vorderen Klappenkarte. Beim Freilichtmuseum steht der Hinweis „Klappe vorne“. Nach wenden und nachschauen und mehrfachen Suchen keimte die Erkenntnis: Auf dieser Karte gibt es leider keine Hinweise! Dennoch: Ein wirklich guter Führer. Sabine Sopha

Info:
Christiane Bauermeister, Riga  – Merian momente, 160 Seiten, 14.99 Euro, Travel House Media, 28. April 2014,
WorldWideOnTour vergibt fünf Sterne

 

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen