Drei Traumziele: Lufthansa nimmt neue Langstrecken ins Programm

Direktflüge nach Cancun, Malé und Mauritius sind volle Erfolge

Reklame

Fraport Schlepper zieht eine A340-300 zur Rollbahn. Fotos: Lufthansa/Fotolia

Frankfurt (wwot) – Das gab es auch bei Lufthansa selten in einer Woche: Mit gleich drei neuen Langstreckenzielen ab Frankfurt erweiterte Lufthansa in dieser Woche ihr Streckennetz. Lufthansa-Fluggäste haben ab dieser Woche die Gelegenheit, die Urlaubstraumziele Cancun (Mexiko), Malé (Malediven) und Mauritius mit Europas größter Airline ab Frankfurt direkt zu erreichen.

Sonnenuntergang auf Mauritius.
Sonnenuntergang auf Mauritius.
Auf dem Weg nach Süden. Foto: Rolf Bewersdorf Lufthansa 27.11.2003 031127_A346_01 D-AIHB, Bremerhaven
Auf dem Weg nach Süden.

Los ging es am 8. Dezember, als LH 514 von Frankfurt in Richtung Cancun abhob. Am Mittwoch, 9. Dezember folgte dann der Abflug der LH 704 von Frankfurt nach Malé. Abgerundet wurde die Woche am 10. Dezember, als LH 708 nach Mauritius startete. Lufthansa hat diese Flüge speziell auf Privatreisende zugeschnittenen. Und das zahlt sich aus: die Eröffnungsflüge waren sehr gut gebucht, die Vorausbuchungen für die nächsten Weihnachts- und Ferienwochen sind sehr zufriedenstellend.

Cancun, Malé und Mauritius sind dabei nur drei von mehreren neuen Urlaubszielen, um die Lufthansa ihr Streckennetz in den letzten Monaten erweitert hatte. So wurde Ende September Tampa in Florida und Ende Oktober Nairobi (Kenia) neu aufgenommen. Im März 2016 folgt dann Panama Stadt (Panama).

Für diese Flüge wird der Airbus A340-300 – ausgestattet mit dem Breitband-Internetzugang FlyNet  – eingesetzt. Er verfügt über drei unterschiedliche Reiseklassen. Die insgesamt 298 verfügbaren Plätze umfassen 18 Plätze in der Business Class, 19 Plätze in der Premium Economy Class und 261 Plätze in der Economy Class.

Info: LH.com

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.