Tolle Menschen, nasse Wege und große Autohöfe

Reklame

Übernachten in Bremgarten. Fotos: Henze

Vallon – Pont D´Arc/Bremgarten/Holdorf (wwot) – Manche Tage sind so richtig gebraucht. Dass es dieser Freitag auch werden könnte, war nicht abzusehen, nach zwei Wochen herrlichstem Wetter in einer der schönsten Ferienregionen Europas. Die Frankreich-Reise ging dem Ende entgegen, die Abreise auf dem Campingplatz L´Ardechois war für acht Uhr geplant, aber es kam anders. Dennoch wurde es eine schöne Rückreise, die durch die Begegnung mit zwei französischen Zirkus-Künstlern einen besonderen Höhepunkt erlangte.

Abends war das Wetter noch wunderbar an der Ardéche
Die Bergziege lauert bei noch schönem Wetter aufgeriggt zur Abfahrt im Gebüsch.

„Ich muss nochmal nach hinten“, teilte ich der Besten aller Reisegefährtinnen mit und während ich noch die Fahrertür des Eurocargos öffnete fing es an zu regnen. Und wie. Richtig krachend. Egal, ich hatte irgendwas im Aufbau liegen lassen, weiß schon nicht mal mehr was es war, das mir aber unverzichtbar während der Heimreise im Cockpit erschien.

Schlanke Wege.
Schlanke Wege.
Die Notlösung: Aus Projekt 2000 wird Projekt 3000.
Die Notlösung: Aus Projekt 2000 wird Projekt 3000.

Haustür auf, Treppenschalter gedrückt und schon kamen mir die Einstiegsstufen der Projekt 2000-Treppe in einer Art entgegengefallen, die Misstrauen weckte. Schnell war klar, die ist hin, mindestens der Scherstift ist gebrochen oder gar die Steuerung defekt. Die Treppe mechanisch zu verriegeln – damit man überhaupt fahren kann – dauert ein wenig, der Regen war übel, ich pladdernaß, irgendwann paar zig Minuten später sollte es dann aber schließlich losgehen.

Der Campingplatz (darüber wird worldwideontour.de gesondert berichten) ist phantastisch, aber Straßen und Wege natürlich hübsch schlank, jedenfalls für einen großen Phoenix-Alkoven, der noch dazu den Pkw-Trailer ankuppeln musste.

Um Sabine nicht dem Regen auszusetzen fuhr ich schließlich ein wenig rückwärts Richtung Trailer, aber nur soweit, bis ein vorstehender Ast die vordere Endkappe der Thule-Markise weggesprengt hatte. Hilft nix, alle raus, Trailer händisch Richtung Phoenix ziehen, was auch mit freundlicher Hilfe eines weiteren Campers möglich war. Egal, irgendwann waren wir drausen mit Sack und Pack, pladdernaß die Besatzung, so dass wir auf der Höhe kurz vor Saint-Remèze erstmal einen Umzieh-Stopp einlegen mussten.

Durch den Regen und die feuchten Klamotten brauchte die Klimaanlage schließlich geschlagene drei Stunden bis alle Scheiben so richtig wieder klar und trocken waren. Nicht zu fassen.

Viel Platz für Trucks.
Viel Platz für Trucks.

Wie auch immer, unser Zeitplan war gänzlich auseinandergeflogen, unser Tagesziel sollte eigentlich der MaxiAutohof Mücke zwischen Frankfurt und Kirchheim werden, so rund 900 km insgesamt, aber zu dieser Länge hatten wir dann so gar keine Lust mehr, sondern einigten uns schließlich auf den Autohof Bremgarten in der Nähe von Freiburg/Breisgau. Den hatten wir auch schon auf der Hinfahrt zur Übernachtung angesteuert und waren vor allem vom Gasthof angetan. Fröhlich der Service, lecker Essen und Bier.

In die Nacht hinein.
In die Nacht hinein.

 

Ja, wir sind Autohof-Übernachtungsfans, nutzen die auf unseren Reisen ständig, und dafür gibt es mehrere gute und praktikable Gründe. Zum einen sind Trucker in aller Regel nette Nachbarn, zum anderen sind die Parkflächen riesig, so dass man mit einem großen Frontlenker-Alkoven plus Pkw-Trailer keine Mühe mit dem Rangieren hat. Darüber hinaus findet man auf Autohöfen neben Autobahnen immer freie Parkflächen, weil die in aller Regel mit Gebühren belegt sind, die Trucker vermeiden wollen, da sie diese „fees“ in aller Regel selber zahlen müssen. Darüber hinaus, jedenfalls bei sorgfältiger Wahl, findet sich dort immer auch ein Gasthof mit lecker Essen, dass noch dazu zum Teil oder auch in Gänze (z. B. Autohof Holdorf) durch die Parkgebühr gesponsert wird. In aller Regel werden die Parkflächen auch überwacht und sind beleuchtet. Nachteil, der sich aber auch einschätzen und bisweilen vermeiden lässt, vor allem durch Kühl-Auflieger verursacht, sind Autohöfe sicher keine lautlosen Urlaubsidyllen. Und in den Ecken und Randbegrünungen sollte man sicher auch nicht vom Boden speisen, aber wer tut das schon. Viele Autohöfe bieten in Deutschland Camper Übernachtungen auch bereits als reguläre Dienstleistung an, wir finden das Klasse.

Welch ein schönes Gespann.
Welch ein schönes Gespann.

Also, lecker gegessen im Rosis auf dem Autohof Bremgarten, ab ins Womo, bettfertig machen. Ein letzter Blick aus dem Wohnzimmer auf den Parkplatz, aber der wurde nach gut einem Meter durch eine wunderschöne polierte Holzbeplankung gestoppt. Ohne das wir was gehört hätten, hat sich nebenan ein traditioneller Zirkuswagen inzwischen zur Übernachtung aufgestellt.

Fröhliche Gesellen (von links): Sabine Sopha, Clément Tassin, Lina Vossler, Wolf Henze
Fröhliche Gesellen (von links): Sabine Sopha, Clément Tassin, Lina Vossler, Wolf Henze

Im Dunkeln sehe ich zwischen den Fahrzeugen, der Zirkuswagen wurde von einem Unimog mit Wohnkabine geschleppt, zwei Menschen beim seeklarzurückmachen an dem Furhwerk werkeln, nur Konturen, nichts Genaues. „Hallo, das ist ja mal ein schöner Wagen!“ „Ja, finden wir auch, und der Phoenix ist auch schön, da haben wir gedacht, da passen wir hin“, entgegnet eine weibliche Stimme aus dem Dunkel. „Wann wollt ihr weiter?“ „Nicht so früh!“ „Na gut, dann können wir morgen ja vielleicht einen Kaffee trinken, wir wünschen gute Nacht.“ „Gute Nacht.“

Lebhafte Gesprächsführung auf dem Parkplatz.
Lebhafte Gesprächsführung auf dem Parkplatz.

Und am nächsten Morgen trafen wir dann zwischen den Fahrzeugen auf Lina Vossler und Clément Tassin, zwei fröhliche Zirkuskünstler aus der Schweiz mit französischen Wurzeln, die den Zirkuswagen an einen neuen Besitzer ausliefern wollten, und sich zum anderen eine Werkstatt bei Freiburg anschauen wollten, denn quasi als Zweitbeschäftigung restaurieren die Beiden traditionelle Zirkus- und Jahrmarktswagen und verkaufen sie dann weiter. Im Moment ist ihre Werkstatt noch in Schweiz, aber dort, so erklärt Clément, sind die Lebenshaltungs- und Pachtkosen sehr hoch.

Wir fahr´n, fahr´n, fahr´n (immer der Zeit hinterher).
Wir fahr´n, fahr´n, fahr´n (immer der Zeit hinterher).

Es war ein tolles Gespräch mit den beiden Zirkusleuten, um Quantensprünge interessanter als sich auf einem Stellplatz über Gebühren, Wohnmobilgrößen, Hunde, Fernseher ja oder nein, mittig auf der Parzelle oder am Rand stehen und soll man besser rückwärts oder vorwärts einparken.

Erster in Holdorf.
Erster in Holdorf.
Die Parkgebühr kann auch vertrunken werden.
Die Parkgebühr kann auch vertrunken werden.

Es war phantastisch, herrliches Wetter und Menschen finden sich zufällig auf einem riesigen Parkplatz zum Austausch darüber, wie man klugerweise das Leben angeht, um nicht in Alltagsödnis zu ersticken. Was will ich sagen: Die Aufbruchsplanung wurde erneut vernachlässigt, der zweite Rückreise-Tag reichte ebenfalls nicht zur Heimkehr aus, ein weiterer Autohof wurde benötigt, diesmal wurde es Holdorf im Norden von Osnabrück. Egal, dort gab es Leberkäse mit Kartoffelstampf und Sauerkraut, auch gut.

Und, kein „Reefer“-Truck in der Nähe, es war herrlich leise und die Parkgebühr konnte sogar komplett verfressen und vertrunken werden. Prost! Wolfgang Henze

PS: Wer alte Zirkus- oder Jahrmarktwagen abgeben möchte, kann sich gerne an uns wenden, wir kennen jetzt „gute Hände“, die den Wagen eine neue Zukunft schaffen können.

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Rückreise Frankreich 2016

Karte wird geladen - bitte warten...

Campingplatz L`Ardechois: 44.398112, 4.398842
Autohof Bremgarten: 47.908172, 7.592582
Autohof Holdorf: 52.597421, 8.117390
worldwideontour.de: 54.360920, 9.819172
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Campingplatz L`Ardechois Camping L'Ardechois *****, Route des Gorges, Vallon-Pont-d'Arc, Frankreich
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Autohof Bremgarten
Autohof Bremgarten, A5, Hartheim am Rhein, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Autohof Holdorf
Agip Autohof Holdorf, Zum Hansa-Center, Holdorf, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
worldwideontour.de Kiebitzmoor 5, 24814, Sehestedt, Deutschland

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen