Camping im Wandel: Vom Stellplatz bis zum Glamping

Reisen Hamburg – die Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad. Vom 8. bis 12. Februar 2017

Reklame

Glamping im noblen Safarizelt

Zu einem festen Begriff hat sich in jüngster Zeit das Glamping entwickelt – eine Kombination der englischen Wörter glamour und camping. Was sich Reisende darunter vorzustellen haben, das zeigt der Aussteller Eurocamping Zedano aus dem Ostseeheilbad Dahme: Dort bietet man spezielle Safarizelte an, die ausgestattet sind mit Himmelbett, noblen Echtholz-Möbeln, einem kompletten Bad inklusive Wanne, einer Terrasse und einem Ofen für kühlere Tage. Die Nachfrage ist groß, bereits jetzt sind die Zelte für die Hauptsaison ausgebucht. Doch nicht nur in Deutschland lässt sich nobel campen. Der Aussteller Reisewelt 50 plus bietet Glamping etwa in Großbritannien an. Auf dem Anwesen Walcott Hall stehen den Urlaubern in diversen Stilen ausgestattete Jurten zu Verfügung.  Wer es noch ungewöhnlicher mag, der bucht einen stilvollen Feuerwehranhänger oder den romantischen Gypsy Caravan.

 

Camping by night auf der Reisen Hamburg.

 

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen