Vom Feuer zu Tisch: Zander im „Sturmu Svyturys“

Reklame

Sturmu (whe) – Irgendwo zuvor hatten wir vom „Sturmu Svyturys“ bereits gehört, auf der Anreise zum Campingplatz Ventaine im Süden Litauens fuhren wir schließlich dicht dran vorbei. „Sturmu Svyturys“, das besondere Fischrestaurant mit eigenem Hafen und Kutter, wollten wir unbedingt besuchen. Leichter gesagt jedoch, als getan.

Gleich am nächsten Tag machte sich die worldwideontour.de-Redaktion mit der „Bergziege“ auf den Weg zum „Sturmu Svyturys“, ein paar Kilometer ist es nur entfernt von Ventaine, aber das große Hoftor rechts vom vermeintlichen Restaurantgebäude war dicht verrammelt. Dem Redakteur ist nix zu schwör, also ein Stück weit rund ums Grundstück über eine niedrige Zauneinfassung rüber und schon stand man im Hof der Anlage, direkt vor dem kleinen Hafen mit einigen Fischkuttern.

Vorne Pension, hinten Restaurant: Das „Sturmu Svyturys“ in Sturmu. Fotos: Henze, Sopha

Da wurde dann auch sofort deutlich, dass das vordere Gebäude trotz „Restorans“-Schilder eine Pension ist, während sich das Fischrestaurant in einem weiteren Gebäude dahinter befindet. Aber welche Tür auch immer, alle waren verschlossen, eine Information über Öffnungszeiten war nirgends zu entdecken, während das internet „sagte“: Täglich von 11 bis 22 Uhr. Haha, wenn das man so wäre.


Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.