Länge läuft: „Peter Pan“ wächst

Premium-Fähre der TT-Line-Reederei wird in Bremerhaven um 30 Meter verlängert

Reklame

M/S "Peter Pan" am Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde. Fotos: TT-Line, Wolfhard Scheer

Travemünde (wwot) – Die Ostsee-Fähre „Peter Pan“ der deutsch-schwedischen Fährreederei TT-Line wird seit Ende Dezember 2017 in der Werft German Dry Docks in Bremerhaven um eine Sektion verlängert und bekommt einen neuen Wulstbug. Die aufwändigen Schneidearbeiten durch alle Decks erfolgen im Trockendock und sind abgeschlossen.

Das Heckteil wurde bereits mit einem Ponton und zusätzlichen Auftriebshilfen ausgedockt. Die neue 30 Meter lange Mittschiffssektion wurde mit drei Schleppern in das Dock eingeschwommen. Zurzeit wird sie auf teflonbeschichteten Schienen und einer hydraulisch gesteuerten Hebelvorrichtung an das im Dock fixierte Vorderteil der „Peter Pan“ laserkontrolliert positioniert. Ende Januar wird das Achterschiff wieder eingeschwommen und das Schiff damit komplettiert.

Fähre „Peter Pan“ bei German Dry Docks. Luftbild: TT-Line, Wolfhard Scheer



Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen