Von der Müritz bis Stralsund: Langsamkeit und Natur entdecken

Mit dem Primus Kormoran über Havel, Oder-Havel-Kanal, Oder, Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße und dem Greifswalder Bodden auf große Reise

Reklame

Eine große Reise

Eine durchaus große Reise mit einem stählernen Kormoran, der locker nach ganz andere Touren absolvieren könnte. „Demmin“ heißt der 1280er, den wir nach sorgfältiger technischer Einweisung in der Marina übernehmen werden. „Mmhhh, nur zwei Mann Besatzung“, brummt der Kuhnle-Servicemann und wiegt das Haupt bedenklich. „Das machen wir schon, keine Sorge“, entgegne ich, aber tatsächlich könnten auch neun Leute mitfahren, soviele Kojen gibt es an Bord, und letztlich ist der Dampfer ja auch knapp 13 Meter lang und verdrängt rund 13 Tonnen Wasser. Das ist ordentlich, der Trumm muss ja auch manövriert werden, da kann die ein oder andere sachkundige Hand grundsätzlich nicht schaden. Ein bisschen häßlich sind sie eigentlich, die Kormorane, aber nichts desto Trotz phantastische Schiffe, wie sich schnell nach Beginn der Reise herausstellt.

 

Tyson, Japan, Müritz 134_bearbeitet-1
Ordentlich Verkehr auf der Oberhavel.

 

Raum ohne Ende, Installationen in Haushaltsqualität, keine filligrane Camping- oder Günstig-Boot-Technik, alles solide vom Wasserhahn über Türklinken bis hin zu Herd oder Kühlschrank. Auch schiffbaulich gilt es nichts zu vermissen, der starke Antriebsdiesel, das hydraulische Bugstrahlruder, das leichtgänge Ruder, da lässt es sich leicht vom Aussen- oder Innensteuerstand fahren.


Reklame

2 Kommentare zu Von der Müritz bis Stralsund: Langsamkeit und Natur entdecken

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.