Wer die Fährplatte mag, wird den „Kreishafen“ lieben

Camping-Unternehmen "Spann...an" eröffnet weiteren Wohnmobilstellplatz am Nord-Ostsee-Kanal

Reklame

Der neue Stellplatz liegt unmittelbar am Nord-Ostsee-Kanal, direkt neben der Eisenbahn-Hochbrücke. Fotos: Henze

Rendsburg (whe) – Spätestens mit Eröffnung des neuen Wohnmobilstellplatzes am Kreishafen am 20. April 2018, kann sich die Nord-Ostsee-Kanal-Region Rendsburg mit einigem Recht als wohnmobilfreundliche Region bezeichnen. 35 Parzellen sind auf dem ehemaligen Parkplatz der früheren Getreide-AG am Kreishafen entstanden, die mit Strom, Ver- und Entsorgung, Sanitäreinrichtungen und vor allem mit bester Sicht auf die meistbefahrene künstliche Wasserstraße weltweit angenehme Aufenthalte versprechen. Mit einem Wohnmobil-Korso wird der neue Platz eröffnet.

Wachsendes Stellplatzangebot rund um Rendsburg.

Gut ein halbes Jahr nach Eröffnung des Wohnmobilhafens am Kanal-Café in Osterrönfeld, setzt die Camping-Unternehmerfamilie Eichstedt beinahe schräg gegenüber auf der Nordseite des Nord-Ostsee-Kanals ein weiteres touristisches Signal. Ein ehemaliger Lkw-Parkplatz, der bereits in der Vergangenheit gelegentlich für Wohnmobilübernachtungen genutzt wurde, konnte in bester Lage zum Wohnmobilstellplatz umgebaut werden. Wie auf der Fährplatte in Cuxhaven steht man dort auf Beton, was insbesondere bei weniger schönem Wetter durchaus Vorzüge bieten kann. Weniger Schmutz wird dadurch in die mobilen Ferienunterkünfte geschleppt, und die Gefahr, sich auf durchweichten Böden festzufahren, ist ebenfalls gebannt.

Was für eine tolle Lage am Nord-Ostsee-Kanal.



 

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.