Letzte Wache: Helmut Lüthje geht von Bord

Reklame

Erst Decksmann, dann Schiffsführer

Wie auch immer, diese technische Entwicklung ließ Helmut Lüthje schließlich zum Decksmann auf den Schiffen und Fähren des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) werden. „Das war schon ok, reichte mir aber nicht“, erklärt er lachend und machte sich schließlich dran, neben der Arbeit das Binnenschifferpatent zu erwerben. „Das gelang, und da bin ich auch stolz drauf“, sagt er und erwähnt beiläufig, dass er dazu viel Zeit und rund 5.000 Mark investieren musste, allerdings hätte das WSA ihn durch die Gewährung von Bildungsurlaub unterstützt. Im Juni 2006 wurde er schließlich Schiffsführer beim WSA, eine Tätigkeit, die er bis zum heutigen Tag mit Neigung und großem Engagement nachgegangen ist.

Immer voll konzentriert.



Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.