Qualität und Aufwertung: TT-Line modernisiert

Reklame

Die verlängerte "Peter Pan". Fotos: TT-Line

Lübeck-Travemünde (wwot) – Mit dem Abschluss der Umbaumaßnahmen in den öffentlichen Bereichen der M/S „Nils Dacke“ und M/S „Robin Hood“ ist die TT-Line-Flotte erfrischt in die zweite Hälfte der Sommersaison gestartet. Werftaufenthalte sowie Umbauarbeiten während der Liegezeiten und zum Teil auch während der Überfahrten führten im ersten Halbjahr 2018 zu der geplanten Steigerung der Produktqualität für die Passagiere auf den Schwedenfähren der TT-Line.

Ende Juli verlies die mit einem frischen Anstrich versehene und auf Herz und Nieren durchgeprüfte M/S „Robin Hood“ die Oresund Drydock Werft in Landskrona, Schweden, um neben dem Linienverkehr zwischen Deutschland und Trelleborg auch jeden Samstag die neue Destination Klaipėda zu bedienen. Sie ist baugleich mit der M/S „Nils Dacke“, auf der in den vergangenen Monaten die öffentlichen Bereiche umgestaltet worden sind. Für einen möglichst windgeschützten Decksaufenthalt wurde auf beiden Schiffen ein neuer Ausgang zum hinteren Teil des Decks 7 geschaffen. Hier genießen die Passagiere geschützt von den beiden Schornsteinen die Ostseeluft.

Die Cafeteria der „Robin Hood“.



„Große Panoramafenster, gemütliche Loungemöbel und verlängerte Öffnungszeiten am Counter steigern den Wohlfühlfaktor unserer Gäste an Bord und laden zum Verweilen und Bummeln ein. Ganz neu sind auch die großzügigen Kinderspielecken auf M/S “Nils Dacke“ und M/S „Robin Hood“, berichtet Lars Müller, Organisator der Modernisierungen und Leiter der Cateringabteilung.

Die M/S „Peter Pan“ bietet mit der Verlängerung seit Juni neben der erhöhten Fahrzeugkapazität von 3.000 Lademetern auch 220 komfortable Kabinen für eine erholsame Überfahrt. Die unter schwedischer Flagge geführte Premiumfähre gehört dank ihres diesel-elektrischen POD-Antriebs zu den umweltfreundlichsten Fährschiffen in der Ostsee.

Der neue Multifunktions-Counter auf der „Nils Dacke“ bietet erweiterte Öffnungs- und Servicezeiten für die Passagiere.



In 2017 wurden die Sitzbereiche sowie die Rezeption auf der M/S „Tom Sawyer“ und der M/S „Huckelberry Finn“ erneuert. Modernes Mobiliar mit erhöhten Tischen verjüngen die Lounge. Große Flatscreens unterhalten und informieren die Passagiere gleichzeitig über die aktuellen Daten der Überfahrt.

Info: Link

 

 

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.