Lac Murighiol: „Wenn du nicht lächeln kannst, sollst du kein Geschäft eröffnen.“

Reklame

Fort Phoenix auf dem Campingplatz Lac Murighiol. Fotos: Henze

Nachdem Sabine per Flugzeug in Rumänien eingetroffen war, macht es wenig Sinn den Aufenthalt an der Mamaia-Ballermann-Seafront bei Constanta unnötig zu verlängern. Ein freundlicher Parzellen-Nachbar wies schließlich auf zwei Campingplätze in Murighiol hin, einem kleinen Ort, unmittelbar am Donau-Delta gelegen. „Aber Obacht“, so der Nachbar, „die Betreiberin des Platzes direkt am See hat Haare auf den Zähnen.“ Es hätte Warnung sein können, war es aber nicht.

Nach kurzem Studium der einschlägigen On- und Offline-Campingpublikationen fiel, rein aus Gründen der Platzgröße, die Entscheidung für den Campingplatz Lac Murighiol, „Haare auf den Zähnen“ hin oder her.

Wir kamen an, stellten das Gespann am Straßenrand ab, und dann hatte ich ganz großes Glück (oder nicht??), denn bei unbesetzter Rezeption machte ich einen kurzen Gang über das Gelände, um nach einer geeigneten Parzelle Ausschau zu halten. Bei der Rückkehr war ich schließlich an der Rezeption erfolgreich, nach einem genauen „Ritt“ unter Führung des Chefs durch die Hausordnung, Vorauszahlung einiger Nächte, konnten wir mit Fort Phoenix einrücken. Soweit so gut. Die Parzelle war richtig schön, in der Folge wurden Trailer und Beiboot abgestellt und der Pavillon aufgebaut.

Ein wirklich schöner Campingplatz mit guten Sanitäreinrichtungen.



Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.