Seit 75 Jahren in der Luft: Air New Zealand feiert Jubiläum

Reklame

Auckland (wwot) – Vor 75 Jahren, am 30. April 1940, stieg zum ersten Mal ein Flugzeug von Air New Zealand in Auckland in die Lüfte. Damals noch unter dem Namen Tasman Empire Airways Limited (TEAL). Neun Stunden später landete die kleine Maschine Short S30 mit ihren neun Passagieren sicher in Sydney. Seitdem ist viel Zeit vergangen und die Flieger der Kiwi-Airline legen diese Route heute in weniger als drei Stunden zurück.

Ein Blick zurück. In den vergangenen sieben Jahrzehnten konnte Air New Zealand insbesondere mit Innovationen rund um Technologie und Flugkomfort punkten, erregte aber auch immer wieder mit besonderen Anlässen für Aufsehen: 1964 brachte die Airline erstmalig die Beatles auf neuseeländischen Boden – empfangen von kreischenden Fans am Rollfeld.

Air Hostess Uniform Sommer 1959. Fotos: Air New Zealand
Air Hostess Uniform Sommer 1959. Fotos: Air New Zealand

Die Trends der Zeit prägten aber auch das Bordmenü und die Uniformen der Flugbegleiterinnen: Von den eher militärisch anmutenden Modellen der 40er Jahre, über die von Christian Dior entworfene Uniform der 60er bis zu den durchgestylten Outfits der schrillen 80er Jahre und dem schnittigen „Power-Look“ der 90er – eine modische Reise durch die Zeit. Die Uniformen und weitere Ausstellungsstücke sind ab dem 20. November 2015 im Rahmen der Retrospektive „75 Jahre Air New Zealand“ im Auckland Museum zu bewundern.

Seit 2011 genießen vor allem Familien besonderen Reisekomfort: Die revolutionäre Economy Skycouch™ bietet vor allem auf Langstreckenflügen mehr Platz für alle. Das einzigartige Produkt besteht aus drei Economy-Sitzen, bei denen die Beinstützen per Knopfdruck nach oben geklappt werden können. So entsteht eine flexibel nutzbare und bequeme Fläche zum Spielen und Entspannen.

Sommeruniform aus den 1950ern
Sommeruniform aus den 1950ern

2014 wurden gleich zwei Meilensteine in der Geschichte der Airline gelegt: Als weltweit erste Airline nahm sie den Boeing 787-9 Dreamliner in ihre Flotte auf. Neben deutlich größeren Fenstern und frischerer Kabinenluft weisen die Modelle eine hohe Energieeffizienz auf: Sie verbrauchen rund 20 Prozent weniger Treibstoff als Flugzeuge ähnlicher Größenordnung. Zudem kooperiert Air New Zealand seit 2014 mit Singapur Airlines und ermöglicht so täglich einen One-Stop-Flug von München und Frankfurt am Main über Singapur nach Auckland.

Kathryn Robertson, Air New Zealands General Managerin UK & Europe, erklärte anlässlich des Geburtstags der Fluggesellschaft stolz: „Wir haben in den 75 Jahren wirklich viel erreicht. Wir fliegen inzwischen zu 27 internationalen Zielorten und steuern innerhalb Neuseelands weitere 25 Flughäfen an. Deutsche Fluggäste können mittlerweile über sieben internationale Drehkreuze nach Neuseeland fliegen. Gemeinsam mit unseren Airline-Partnern bieten wir somit zahlreiche Verbindungen aus den Metropolen der Welt nach Neuseeland.“

Landung auf dem Solent 1947Auch wenn sich die Flugzeuge und Uniformen deutlich verändert haben, der Grundgedanke von Air New Zealand ist noch der gleiche wie vor 75 Jahren: Menschen auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

 

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.