Jetzt wird’s laut: Der Wacken-Vantana kommt!

Reklame

Der Wacken-Vantana. Fotos: Hobby

Fockbek/Wacken (wwot) – Ein Hobby Vantana wird von den Auszubildenden der Hobby-Lehrwerkstatt für Holzmechaniker zu einem Showcar umgebaut. Mit dem Kastenwagen im Wacken-Design wollen die jungen Leute auf Berufsmessen und ähnlichen Veranstaltungen für die Ausbildung zum Holzmechaniker werben.

Normalerweise hantieren sie mit Holz und anderen Werkstoffen, die bei der Produktion von Caravans und Reisemobilen eine wichtige Rolle spielen, lernen beispielsweise, wie man feste Verbindungen aus verschiedenen Komponenten herstellt.

xxx
Eine Klasse für sich: Der Innenausbau des Wacken-Vantana

Diesmal haben die angehenden Holzmechanikerinnen und Holzmechaniker der Hobby-Lehrwerkstatt jedoch Bohrer, Säge und Feile gegen die Spraydose getauscht, um einem – genauer gesagt: ihrem – Hobby Vantana ein neues, sehr ungewöhnliches Außendesign zu verpassen. Der Kastenwagen wird sich nämlich im markanten Wacken-Design präsentieren und auf dem legendären Heavy-Metal-Festival, dem Wacken Open Air (WOA), vom 4. bis zum 8. August 2016 zu bewundern sein.

xxx
Liebe zum Detail

Lehrmeister der spektakulären Aktion war in diesem Fall der bekannte Graffiti-Künstler René Turrek. Er stellte sein Know-how und Können zur Verfügung und gestaltete das neue Vantana-Außendesign gemeinsam mit den Auszubildenden in der Hobby-Lehrwerkstatt für Holzmechaniker. Eine Lehrstunde, an der alle großen Spaß hatten. Die Innenausstattung des Kastenwagens steht seinem Außendesign natürlich in nichts nach. Der „Salon“ im Heck ist mit Super-Sound-Anlage, Fernseher und einer von den Auzubis selbst gebauten E-Gitarre bestückt – ein Raum, in dem man so richtig abhängen und chillen kann.

xxx
Einweisung von Graffiti-Künstler René Turrek

Beim Innenausbau des Vantana haben die Auszubildenden der Hobby-Lehrwerkstatt für Holzmechaniker ihre bislang erworbenen Fähigkeiten im Hinblick auf anspruchsvolle Tischlerarbeiten bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nach seinem Auftritt in Wacken geht es für den Vantana aber erst richtig los. Dann wird das außergewöhnliche Reisemobil nämlich auf Tour gehen, um an Schulen, bei Veranstaltungen und auf Berufsmessen als originelles Info-Mobil für die vielseitige Ausbildung zum Holzmechaniker zu werben.

Ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Kooperation findet direkt in Wacken während des Open Airs statt: Im Verlauf des Festivals wird ein ebenfalls von René Turrek in Heavy-Metal-Optik gestalteter Caravan der Hobby-Modellreihe De Luxe Edition auf eBay versteigert. Der Erlös der Versteigerung kommt der Wacken Foundation zugute, die damit junge Künstler und Bands aus der Heavy-Metal-Szene fördert.

xxx
Wacken-Chef Thomas Jensen probiert mit Holzmechanikerin Annemarie Königsberger die E-Gitarre aus

Über alle Details rund um den Wacken-Vantana und weitere Kooperationen zwischen Hobby und dem Wacken Open Air gibt es aktuelle Informationen auf der Hobby-Homepage (Link) sowie auf der Facebook-Fanpage (Link). Informationen zum Thema Ausbildung bietet Hobby dort: Link

René Turrek, geb. 1977 in Osnabrück und aufgewachsen in Bad Iburg, beschäftigte sich bereits zu Schulzeiten mit Kunst und Graffiti. Mittlerweile ist er nicht nur in der Szene bekannt. Zu seinen spontanen Live-Performances kommen hunderte Zuschauer. Allein bei Facebook verfolgen 50.000 Menschen seine Kunst. Er arbeitete bereits mit weltbekannten Marken wie Nikon, Rolex, Lamborghini oder Nike. Aber auch für Prominente wie Marco Reus, Paris Hilton oder Rihanna. Darüber hinaus engagiert sich der 39-jährige immer wieder für soziale und gemeinnützige Projekte, indem er Kunstwerke seiner Ausstellungen für einen guten Zweck versteigert.

Das Wacken Open Air findet seit 1990 jährlich am ersten Augustwochenende in der Gemeinde Wacken statt. Es gilt als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt und eines der größten Open-Air-Festivals Deutschlands. In den vergangenen Jahren lag die Teilnehmerzahl bei rund 85.000 Menschen, davon 75.000 zahlende Besucher. Seit dem Jahr 2007 ist das Festival regelmäßig innerhalb weniger Stunden ausverkauft.

Die Caravans und Reisemobile der Marke Hobby werden in Fockbek bei Rendsburg im Herzen von Schleswig-Holstein produziert. Mit rund 1.000 Mitarbeitern ist das 1967 von Inhaber Harald Striewski gegründete Hobby-Wohnwagenwerk europaweit der größte Caravan-Hersteller und zugleich ein führender Produzent von Reisemobilen. 2015 fertigte Hobby mehr als 10.500 Caravans und 1.500 Reisemobile. Der Jahresumsatz des Unternehmens beträgt 225 Mio. Euro. Zum Hobby-Konzern gehören neben der Hobby-Wohnwagenwerk Ing. Harald Striewski GmbH die Fendt-Caravan GmbH in Mertingen (Bayern), die Rendsburger Feuerverzinkerei (Schleswig-Holstein) und die Formlight GmbH, Warburg (Nordrheinwestfalen).

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.