Rekord-Nation China: Die längste Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke der Welt

Reklame

 

Shanghai (wwot) – Seit dem 28. Dezember 2013 ist sie offiziell in Betrieb: die längste Hochgeschwindigkeits-Bhnstrecke der Welt von Shanghai nach Harbin. Durch die neue Strecke von einer Länge von 2.422 Kilometern, verkürzt sich die Fahrtzeit von 32 auf knapp unter 13 Stunden. Insgesamt verkehren um die 30 Züge der neuesten Generation auf der Strecke vom Bahnhof Shanghai Hongqiao über Städte wie Suzhou, Wuxi, Nanjing, Jinan, Tianjin, Shenyang zum Ankunftsbahnhof Harbin West. Ein Ticket kostet dabei zwischen 830 und 996 chinesische Renmimbi, also zwischen 96 und 115 Euro.

China baute in den letzten Jahren seine Hochgeschwindigkeitsbahnstrecken massiv aus. Bereits heute verfügt China mit einer Länge von circa 11.000 Kilometer über die längste Trasse der Welt. Es wird aber noch weiter wachsen: Bis 2020 soll es mit milliardenschweren Investitionen auf 16.000 Kilometer erweitert werden.

Harbin, die Hauptstadt der Provinz Heilongjiang, ist bekannt für seine schöne Landschaft in der nahen Umgebung und den russischen Baustil vieler Häuser in der Innenstadt. Vor allem im Winter zieht Harbin viele Touristen aus dem In- und Ausland an. Dann wird in der Stadt das jährliche Schnee- und Eisfestival gefeiert, welches weltweit große Beachtung findet.

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen