Schön in Deutschland: Zum Campen nach Haddorf

Überfüllte Campingplätze zur Hochsaison? Bleibt doch mal im deutschen Binnenland!

Reklame

Mit dem Phoenix nach Haddorf. Fotos: Henze, Sopha

Wettringen (wwot) – Jahr für Jahr werden zurecht Klagen lauter, dass Campingplätze in den Top-Urlaubsgebieten während der Hochsaison völlig überfüllt sind und zunehmend auch teurer werden. Es scheint nicht mehr lange zu dauern, bis zweijährige Vor-Reservierungszeiten im Sommer zur Normalität werden. Camping und Kreuzfahrttourismus liegen eben nicht nur in Schleswig-Holstein (Worldwideontour.de berichtete darüber: Link) steil im Aufwind. Insbesondere für Familien wird die Preisentwicklung, wie auch die Hochsaisonbelegung vieler Campingplätze zunehmend zum Ärgernis.

Es gibt aber Möglichkeiten, diesem Hochsaison-Run zu entgehen. Wenn man schon auf die Urlaubszeit, beispielsweise wegen schulpflichtiger Kinder, kaum Einfluss hat, dann kann nur die kluge Wahl des Reiseziels zur Verbesserung der Situation beitragen.

Varusschlacht-Muesum in Kalkriese.

Es ist schon einige Jahre her, als uns während redaktioneller Recherchearbeiten zur Varus-Schlacht in Nordrhein-Westfalen affenheißes Sommerwetter erwischte. Unterwegs am Mittellandkanal zwischen dem Museumspark Varusschlacht bei Kalkriese und dem Hermannsdenkmal bei Detmold, machte das besichtigen von Ausgrabungsstätten und das rumschleppen von Kameras schließlich keinen Spaß mehr. Was tun, um sich ein wenig Abkühlung zu verschaffen?


Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.