Die letzten Vorbereitungen

Reklame

Vespa hin oder her: Die Klappräder müssen auch mit

Letzte Nacht wollte es gar nicht dunkel werden. Wir sind schon voller Erwartung auf die Weißen Nächte in Estland. Wenn es um 23 Uhr noch taghell ist!
Aber erst einmal müssen wir noch die letzten Vorbereitungen treffen. Wo ist der externe Speicher für meinen Laptop? Sollen wir Fahrräder mitnehmen oder genügt die Vespa? Wo bitte sind die Reiseführer abgeblieben?

Fragen über Fragen 😉

Unsere neue "Waschmaschine"
Unsere neue „Waschmaschine“

Auf jeden Fall haben wir jetzt eine Waschmaschine für das Womo: Eine große Plastiktonne, wie sie Kanuten verwenden, um ihre Ausrüstung trocken zu transportieren. Nur wir werden es umgekehrt machen: Wasser rein, in der Womo-Garage festzurren und dann während der Fahrt gut durchschaukeln lassen. Mal sehen, ob‘s so gut funktioniert, wie wir es uns erhoffen.

 

Was wir immer noch nicht haben, ist ein vernünftiger Mülleimer. In unserem hochpreisigen Womo ist sowas nämlich nicht eingebaut. — Der Mann an meiner Seite verdreht jetzt wieder die Augen… Aber so etwas ärgert mich kolossal. Wie kann man ein solches Fahrzeug konzipieren, ohne an die tägliche Entsorgung der Küchenabfälle zu denken??? (Meine Meinung: Das können nur Männer!!) Na ja – muss es auf dieser Fahrt eben noch mit einem Provisorium gehen…
Dafür haben wir jetzt zwei wunderbare Fahrräder: Klein, handlich und super gut zu fahren.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Gemeinsames Autorenportrait sab whe_bearbeitet-1

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.