Kiel Ahoi: Segelschulschiff „Gorch Fock“ kehrt von 163. Ausbildungsreise zurück

Reklame

Foto: PIZ Marine

KielAm Samstag, den 12. April 2014 kehrt um 10 Uhr das Segelschulschiff „Gorch Fock“ von der 163. Auslandsausbildungsreise in den Heimathafen Kiel zurück. Im Rahmen der zurückliegenden Seefahrt haben insgesamt 195 Offizieranwärter der Crew VII/2013 und 51 Bootsmannanwärter ihre seemännische Basisausbildung und Fachausbildung absolviert.

Unter dem Kommando von Kapitän zur See Helge Risch (51) hatte die Bark am 12. November 2013 mit 94 Offiziersanwärtern ihren Heimathafen verlassen und über St. Malo (Frankreich) und Vigo (Spanien), Kurs auf Las Palmas (Gran Canaria/Spanien) genommen. Dort verbrachten Schiff und Stammbesatzung die Weihnachtstage und den Jahreswechsel. Mit der Stammbesatzung ging es danach Richtung Santa Cruz (Teneriffa/Spanien). Hier wurde der zweite Törn von 99 Kadetten der Crew eingeschifft. Die folgende Reiseetappe führte über die Häfen von Portimao und Porto in Portugal, mit dem Ziel Cork (Irland).

Mit der Ausschiffung der Kadetten in Irland kamen im Anschluss 51 Bootsmannanwärter für ihre seemännische Fachausbildung an Bord. Ihre Seefahrt geht nun, nach einem Aufenthalt in Stavanger (Norwegen), mit dem Einlaufen in Kiel zu Ende.

In den zurückliegenden sechs Monaten hat der Dreimaster rund 10.000 Seemeilen zurückgelegt, das entspricht in etwa einer Strecke von 18.500 Kilometern. Davon konnten rund 70 Prozent gesegelt werden. „Die Erwartungen der Ausbildungsziele und der Reise wurden durchweg erreicht“, sagte der Kommandant, Kapitän zur See Helge Risch.

Das Einlaufen in den Marinestützpunkt Kiel wird vom Marinemusikkorps Kiel musikalisch begleitet. Traditionell werden zur Begrüßung zahlreiche Angehörige und Freunde im Marinestützpunkt Kiel erwartet.

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.