Die erste A350-900 in Lufthansa-Farben

Reklame

Der erste Lufthansa A 350-900 rollt in den Paint-Shop von Airbus. Fotos: Airbus -Lanceolot, Masclet.

Toulouse (wwot) – Elf Tage war der Lufthansa-Airbus im sogenannten „Paint-Shop“ im Airbus-Werk in Toulouse, dann war es soweit: Die erste A350-900 erscheint in weißer Lufthansa-Bemalung mit blauem Schriftzug.  30 Personen waren im Einsatz, um eine Fläche von rund 2.100 Quadratmetern zu lackieren. Erstmals ist auch die offizielle Kennung D-AIXA sichtbar. Die Bezeichnung „X“ erfolgt in Anlehnung an die Airbus-Bezeichnung „A350 XWB“ (Extra Wide Body): Die Kabinenbreite der A350-900 misst 5,60 Meter und sorgt damit für ein großzügiges Raumgefühl.

Lufthansa stationiert die ersten zehn Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 im kommenden Winter in München. Erste Destinationen sind Delhi und Boston. Das Flugzeug wird 293 Passagieren Platz bieten: 48 Gästen in der Business Class, 21 in der Premium Economy und 224 in der Economy Class. Die A350-900 ist das weltweit modernste und umweltfreundlichste Langstreckenflugzeug. Es verbraucht 25 Prozent weniger Kerosin und erzeugt 25 Prozent weniger Emissionen. Der Lärmteppich der A350-900 ist bis zu 50 Prozent kleiner als bei vergleichbaren Flugzeugtypen.

A 350 in Lufthansa-Farben.
A 350 in Lufthansa-Farben.

 

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ihre Privatspähre ist uns sehr wichtig. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen