Tulcea: Über sieben Hügel musst Du fahren

Reklame

Die „Republica“

 Doch genau das machte es ein wenig verwirrend und wurde auch nicht wesentlich durch die Erklärungen der hilfsbereiten jungen Dame in der Tourist-Info aufgeklärt. Es gab zig unterschiedliche Möglichkeiten das Delta zuerkunden; in 45 Minuten, in Stunden und halbtags oder gleich mehrtägig sogar, unterbrochen von einer Taxifahrt am äußersten Ende des Deltas vom Sulina-Arm rüber zum Saint George-Arm der Donau, wo es sogar kleine und nur über das Wasser erreichbare Ortschaften mit Pensionen und Restaurants gibt. Uns schwirrte der Kopf, umso mehr es die Naturschutz-Tickets nicht in der Tourist-Info zu kaufen gab – was wir merkwürdig fanden – und die Auskunft, wo es denn längs gehen würde zu den Tickets, letztlich in die Erfolglosigkeit führte (Anmerkung: Inzwischen blicken wir durch).

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.