Strände der Algarve erneut prämiert

Portugals Südküste gewinnt zum sechsten Mal den World Travel Award als „Europe's Leading Beach Destination“

Reklame

Die herrliche Strände der Algarve. Foto: Henze

Faro (wwot) – Die rund zweihundert Kilometer lange Küste der Algarve hat für Strandliebhaber das Passende zu bieten: ausgedehnte Sandbänke im Osten, Inselfeeling in der Ria Formosa, romantische Buchten vor bizarren Felsklippen von Albufeira bis Sagres und wilde Wellen an der Westküste. Für diese Vielfalt, für die ausgezeichnete Wasserqualität und die vorbildliche Infrastruktur wurde die Region jetzt erneut mit dem World Travel Award (WTA), dem „Oscar der Reisebranche“, als „Europe’s Leading Beach Destination 2019“ ausgezeichnet.

Die Küste der Algarve hat für alle Zielgruppen ihren eigenen Reiz: Familien finden wunderbare Strände zum Plantschen, Schwimmen oder Muscheln sammeln, und bei Ausflügen aufs Meer kann man Delfine in freier Wildbahn beobachten. Wenn die Kids schon etwas älter sind, können sie sich mit Surf- oder Bodyboard in den Wellen vergnügen.

Der Strand bei Cacela Velha. Foto: Sopha

Auch für Skipper ist die Algarve ein perfektes Ziel: Vier Marinas wurden vom internationalen Yachthafenverband mit der Höchstnote von fünf Ankern ausgezeichnet, und die Yacht Harbour Association prämierte die Marina von Vilamoura 2015, 2016, 2017 und 2018 als Internationale Marina des Jahres. Übrigens: Über vier dieser Marinas weht die begehrte Blaue Flagge, die für besondere Bemühungen um Umweltschutz vergeben wird. Kein Wunder, denn auch in den Restaurants und Hotels der Region steht das Thema Nachhaltigkeit ganz oben – Jahr für Jahr steigt die Zahl der Betriebe, die mit dem „Green Key“ ausgezeichnet werden.

Die worldwideontour.de-Redakteure Sabine Sopha und Wolfgang Henze in Tavira. Foto: Henze

Die World Travel Awards werden im Rahmen einer breit angelegten Online-Abstimmung von Reise- und Tourismusfachleuten sowie Verbrauchern weltweit vergeben. Die Auszeichnung würdigt das Engagement für Spitzenleistungen, das die Gewinner unter Beweis gestellt haben.

Der Hafen von Tavira. Foto: pixabay/ddzphoto

Für die Vertreter der Algarve war der Weg über den roten Teppich, an dessen Ende die begehrte Trophäe überreicht wurde, kein neuer: Bereits 2012, 2013, 2015, 2016 und 2017 gewann Portugals Südküste den Preis als schönste Stranddestination Europas bereits zum sechsten Mal. Ein Weltrekord, denn bislang konnte sich keine andere Destination so oft über die begehrte Trophäe freuen, wie die Algarve.

Ganz im Westen: Cabo Sao Vicente. Foto: pixabay/feworave

Die Algarve ist die südlichste Region Portugals und liegt am südwestlichen Ende des europäischen Festlandes. Wegen ihres ganzjährig milden Klimas ist sie ein ideales Ziel für Erholungssuchende und Aktivurlauber. Neben langen Sandstränden und idyllischen Badebuchten, die nach dem Urteil einer unabhängigen Jury zu den schönsten Europas gehören, erwarten den Besucher ein hügeliges Hinterland mit viel intakter Natur, lebhafte und geschichtsträchtige Städte, ein abwechslungsreiches Kulturangebot sowie eine hervorragende touristische Infrastruktur.

Reklame

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.